Gottesdienst aus Grafenwöhr

14.09.2003 - 09:30 UHR
katholischer Gottesdienst
"Ich wehrte mich nicht" (Jes 50,5)

Der Gottesdienst stellt die Aufgabe der Soldaten in den Mittelpunkt, den Frieden zu sichern und sich dafür mit Soldaten anderer Nationen zu verbünden. Der Gottesdienst wird deshalb teilweise zweisprachig, deutsch und englisch, gefeiert.

 

Militärseelsorger begleiten die Soldaten bei vielen Einsätzen. Sie helfen ihnen, aus der Kraft des Glaubens die seelischen Belastungen und ethischen Herausforderungen zu bewältigen. Gott ist bei den Menschen, wenn die persönlichen Belastungen hoch sind. Dies wird besonders bei einem Feldgottesdienst deutlich. In dem Gottesdienst wird auch der Soldaten gedacht, die bei Einsätzen in Krisengebieten ihr Leben lassen mussten.

 

Friedenssichernde Einsätze in Drittländern fordern den Soldaten hohe Ideale ab. Zugunsten von Dritten müssen sie eine hohes Risiko auf sich nehmen sowie die Trennung von Partnern, Kinder und Freunden ertragen. Gleichzeitig dürfen sie sicher sein, einen echten Friedensdienst zu leisten.

 

Der Gottesdienst wird musikalisch gestaltet von einer Blechbläserauswahl des Heeresmusikkorps unter der Leitung von Oberstleutnant Willem.